Portrait - Radsport Schumacher Schaffhausen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Firmenportrait

Christian Ehrensperger, Inhaber

Am 1. Februar 1988 eröffnete Ueli Schumacher das Radsportgeschäft auf der Breite in Schaffhausen. Bereits damals übernahm Christian Ehrensperger die Filiale und lenkte dessen Geschicke. Der versierte Mechaniker Ehrensperger kannte sich im Metier bestens aus, denn als junger Rennfahrer schaffte er es bis in die Elite-Kategorie. Nach seiner aktiven Rennkarriere stand er dem Schweizer Veloverband als Mechaniker der Nationalmannschaften zur Verfügung. So war er 1992 an den Olympischen Spielen in Barcelona und an den Weltmeisterschaften in Stuttgart, Oslo, Sizilien und

Lugano. Unter anderem betreute er damals Weltklassefahrer wie Alex Zülle, Mauro Gianetti und Toni Rominger. An der WM in Oslo, beispielsweise, baute er die Rennmaschinen für den Mannschafts-Vierer über Nacht zusammen. Am nächsten Tag fuhr die Mannschaft damit aufs Podest und holte Bronze.

Radsport Schumacher, mit seinen beiden Filialen in Sulz, AG und in Schaffhausen, schrieb sich seit dem Beginn einen hervorragenden Service und persönliche Beratung auf die Fahnen und blieb diesem Motto stets treu. Begonnen hatte das Abenteuer mit Rädern der Marken Peugeot, Daccordi und der Eigenmarke Schumacher. Die Hersteller änderten ein wenig aber der Service und persönliche Kundenbetreuung wurden immer hochgehalten.

Am 1.1.2009 übernahm der langjährige Geschäftsführer Christian Ehrensperger, der in den letzten 20 Jahren bereits der Inbegriff für Radsport Schumacher in Schaffhausen war, die Filiale Schaffhausen und gründete eine eigene Gesellschaft. Die laufend wachsende Produktpalette in der Fahrradbranche erforderte zunehmend mehr Platz, um die tollen Produkte entsprechend präsentieren zu können. Nach beinahe 25 Jahren im Geschäft an der Lochstrasse konnte ein grosszügiges Ladenlokal unweit des früheren Standorts gefunden werden. Am 13.10.2012 wurden die neuen Räumlichkeiten an der Hohlenbaumstrasse 99 eingeweiht.

Um immer mehr zufriedenen Kunden auch weiterhin einen qualitativ hochstehenden Service zu bieten, arbeitete Lukas Spengler zwischen 2013 - 2016 in der Werkstatt und dem Verkauf. Nach seinen erfolgreichen U23-Jahren beim BMC Development-Team, erhielt er einen Profi-Vertrag in Belgien, vorauf wir nun wieder auf der Suche nach passender Verstärkung sind.

Vom Kinderrad bis zum Hightechgerät findet sich etwas für jedes Portemonnaie. Angeboten werden Komplettfahrräder oder auf Kundenwunsch individuell zusammengestellte Unikate.

counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü